Anreiz – Der Treiber schlechthin.

Da unser Berufsleben durch Anreize gesteuert wird (keiner tut wohl etwas ohne einen gewissen inneren oder äußeren Anreiz), sollte auch immer die Frage gestellt werden, was hinter einer vordergründig seltsamen Handlung steckt. So habe ich erlebt, dass ein Dokument zunächst im Rechner ausgefüllt dann ausgedruckt, zerschnitten und in eine alte Vorlage eingeklebt wurde. Anschließend wurde dieses per Fax an eine andere Abteilung geschickt. Hintergrund: Ein neues Dokument wurde lokal eingeführt und musste systemtechnisch genutzt werden, die andere Abteilung lebte aber immer noch die alten Prozesse mit den alten Vorlagen. Jede Abteilung hatte andere Anreize und konnte sich daher zunächst nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen. Die Umgehungslösung war jedoch äußerst kreativ.

Meist sind es also nicht direkt sichtbare Dinge, die den Ausschlag geben.

Bleiben Sie kreativ!

Christoph Hauck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.